Berichte und Studien

Expertengruppe elektronische Stimmabgabe (EXVE)

Am 5. April 2017 hat der Bundesrat die Bundeskanzlei beauftragt, eine Expertengruppe einzusetzen, um die Überführung der elektronischen Stimmabgabe (E-Voting) von der Versuchsphase in den ordentlichen Betrieb vorzubereiten. Die Expertengruppe elektronische Stimmabgabe legt in diesem Schlussbericht ihre Ergebnisse vor und kommt zum Schluss, dass in der Schweiz die Kenntnisse vorhanden und die prozessualen Voraussetzungen gegeben sind, um E-Voting als dritten ordentlichen Stimmkanal zu etablieren.

Berichte des Bundesrates

Der Bundesrat berichtet regelmässig über das Projekt Vote électronique. Seit der Lancierung des Projektes hat er drei Berichte und einen Zwischenbericht veröffentlicht. Am 14. Juni 2013 hat der Bundesrat den dritten Bericht zu Vote électronique verabschiedet.

Bericht 2013

Bericht 2006

Zwischenbericht 2004

Bericht 2002

Von der Bundeskanzlei im Auftrag gegebene Studien

Studie zu verifizierbaren Vote électronique-Systemen 2011

Im Jahr 2011 hat die Bundeskanzlei der Berner Fachhochschule (BFH) den Auftrag erteilt, eine Studie zu verifizierbaren Vote électronique-Systemen zu erarbeiten. Die Bundeskanzlei hat die Studie heute veröffentlicht. Die Vorschläge der BFH, welche aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen nur längerfristig umgesetzt werden können, werden in die laufende Weiterentwicklung von Vote électronique einfliessen.

https://www.bk.admin.ch/content/bk/de/home/politische-rechte/e-voting/berichte-und-studien.html