Bereich DTI

Der Bundesrat hat im April und im Juni 2020 entschieden, die digitale Transformation der Bundesverwaltung neu auszurichten und bei der Bundeskanzlei ein neues Kompetenzzentrum für Fragen der Digitalisierung zu etablieren. Anfang Januar 2021 nahm der Bereich «Digitale Transformation und IKT-Lenkung» (DTI) seine Tätigkeit auf.

Ziel ist es, dass Geschäftsprozesse innerhalb der Bundesverwaltung besser integriert werden und Daten besser genutzt. Ausserdem sollen Anwendungen der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) möglichst wirtschaftlich und effizient eingesetzt werden.

Der Bereich DTI darf zu diesem Zweck Vorgaben erlassen, eigene Digitalisierungsprojekte initiieren oder Vorhaben von Departementen und Ämtern unterstützen. Er sorgt für eine departementsübergreifende Sicht auf die Vorhaben, Mittel und Verwaltungsleistungen der digitalen Transformation und der IKT in der Bundesverwaltung.

Die neue Einheit fungiert zugleich als Stabsstelle des Bundesratsausschusses «Digitalisierung und IKT» und arbeitet eng mit der Generalsekretärenkonferenz (GSK) zusammen. Die GSK unterstützt die Bundeskanzlei bei der überdepartementalen Koordination und bei der Differenzbereinigung. Bei der Neuorganisation handelt es sich nicht um eine Zentralisierung: Weiterhin bleiben die Departemente und Ämter die wichtigsten Akteure der Digitalisierung in ihrem Zuständigkeitsbereich.

DTI mit rund 65 Mitarbeitenden übernahm insbesondere die zentralen Aufgaben des Informatiksteuerungsorgans des Bundes (ISB), welches aufgelöst wurde. Ausserdem wechselten die Geschäftsstelle «Digitale Schweiz» aus dem Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) und die Fachstelle Gever Bund aus der Bundeskanzlei in den neuen Bereich.

Weiterführende Informationen

Kontakt

Bereich «Digitale Transformation und IKT-Lenkung (DTI)» Schwarztorstrasse 53
CH-3003 Bern
Tel.
+41 (0)58 463 46 64

Info DTI

Kontaktinformationen drucken

https://www.bk.admin.ch/content/bk/de/home/digitale-transformation-ikt-lenkung/bereichdti.html