Delegierter des Bundesrates

Seit dem 1. Januar 2021 leitet Daniel Markwalder den Bereich «Digitale Transformation und IKT-Lenkung» (DTI) der Bundeskanzlei. Der Bundesrat berief ihn Ende Juni 2020 auf diese neu geschaffene Position.

Daniel Markwalder hat an der Universität Bern Rechtswissenschaften studiert und 2001 abgeschlossen. Anschliessend absolvierte er an der ETH Zürich das Grundstudium Informatikingenieur. Von 2004-2008 dissertierte er an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich im Bereich Informatikrecht. Nach verschiedenen Stationen in der Privatwirtschaft und bei Lehrinstitutionen während der Ausbildung, trat Herr Markwalder 2008 in die Bundesverwaltung ein. Als Bereichsleiter für digitale Zertifikate (PKI) und Sicherheitsprodukte verantwortete er beim Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) die kryptografischen Aspekte im strategischen Projekt «Schweizerpass».

Beim Eidgenössischen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) war Daniel Markwalder Leiter Informatik und von Anfang 2016 bis Ende 2020 als stellvertretender Generalsekretär und den Bereich Ressourcen verantwortlich. Der Delegierte für digitale Transformation und IKT-Lenkung untersteht dem Weisungsrecht des Bundeskanzlers.

https://www.bk.admin.ch/content/bk/de/home/digitale-transformation-ikt-lenkung/bereichdti/delegierterdti.html