Organigramm DTI

Organigramm DTI

Die rund 65 Mitarbeitenden des DTI werden in vier Aufgabenbereiche eingeteilt:

  • Die Einheit «Digitale Schweiz» hat den Auftrag, für die Schweiz wichtige Digitalisierungsthemen und die damit verbundenen Herausforderungen frühzeitig zu erkennen, für die Lösungsfindung die richtigen Partner zu adressieren und die Diskussionen zu koordinieren. Sie soll den Austausch und die Zusammenarbeit von Behörden, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und politischen Akteuren fördern.
  • Die Einheit «Transformation und Interoperabilität» soll das Zusammenspiel der Fachanwendungen innerhalb der Bundesverwaltung optimieren und die Verwaltungseinheiten bei ihrer Digitalisierungsarbeit unterstützen. Ziel ist es, die strategisch wichtigen Digitalisierungsthemen der Bundesverwaltung zu erkennen und zu helfen, diese Neuerungen kundenzentriert umzusetzen.
  • Auf der Führung und Weiterentwicklung der gemeinsamen Dienste liegt der Fokus der Einheit «Digitale Standardleistungen». Viele Elemente werden in den unterschiedlichsten Fachgebieten auf eine ähnliche Art angewendet. Diese heutigen Standarddienste werden bezüglich Inhalt und Governance überprüft und weiterentwickelt.
  • Die Einheit «Dienstleistungen Digitalisierung» erbringt für die Digitalisierung wichtige Dienstleistungen, die im Unterschied zu den «Digitalen Standardleistungen» keinen direkten technischen Bezug haben, wie z. B. die finanzielle Führung der zentralen IKT-Mitteln, das Controlling der IKT-Schlüsselprojekte der Bundesverwaltung oder die Koordination und Durchführung von WTO-Beschaffungen.

Kontakt

Bereich «Digitale Transformation und IKT-Lenkung (DTI)» Monbijoustrasse 91
CH-3003 Bern
Tel.
+41 (0)58 463 4664

Info DTI

Kontaktinformationen drucken

https://www.bk.admin.ch/content/bk/de/home/digitale-transformation-ikt-lenkung/bereichdti/organigramm.html