E-Government

Bund, Kantone und Gemeinden verfolgen eine gemeinsame E-Government-Strategie. Bundeskanzler Walter Thurnherr ist Mitglied des Steuerungsausschuss von E-Government Schweiz. Die BK ist zudem federführende Organisation für das strategische Projekt Vote électronique und für die strategische Leistung «Zugang zu elektronischen Behördenleistungen».

Mit der Umsetzung möchten sie vier Ziele erreichen:

  1. Dienstleistungsorientierung: Die elektronischen Behördenleistungen sind einfach nutzbar, transparent und sicher.
  2. Nutzen und Effizienz: E-Government schafft für Bevölkerung, Wirtschaft und Behörden einen Mehrwert und reduziert bei allen Beteiligten den Aufwand bei der Abwicklung von Behördengeschäften.
  3. Innovation und Standortförderung: E-Government nutzt Innovationen und fördert damit die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes und Lebensraums Schweiz.
  4. Nachhaltigkeit: Die Mehrfachnutzung von Lösungen wird gefördert. Bund und Kantone stellen die Nachhaltigkeit von E-Government-Diensten sicher, indem sie Voraussetzungen für deren Organisation, Finanzierung und den Betrieb schaffen.

Die Bundeskanzlei wirkt bei der Umsetzung der Strategie mit. Sie ist federführende Organisation im Projekt Vote électronique und in der Leistung "Zugang zu elektronischen Behördenleistungen". Im Auftrag von E-Government Schweiz betreibt sie das Behördenportal ch.ch.

Der Bundeskanzler ist Mitglied des Steuerungsausschusses von E-Government Schweiz.

https://www.bk.admin.ch/content/bk/de/home/dokumentation/e-government.html