Bundesverwaltungsgericht

Internetadresse der Behörde

Zugelassene Kommunikationskanäle und Adressen für die Eingabe

Elektronische Eingaben an das Bundesverwaltungsgericht müssen mit einer anerkannten qualifizierten elektronischen Signatur (Artikel 21a Absatz 2 VwVG) des Absenders versehen sein und zwingend über eine anerkannte Zustellplattform für sichere Zustellungen an die zentrale Kanzlei des Bundesverwaltungsgerichts (kanzlei@bvger.admin.ch) adressiert und verschickt werden:

Zusätzliche Hinweise zur elektronischen Eingabe

Zugelassene Dateiformate und Datenvolumen

Eingabedokumente einschliesslich Beilagen sind im Format PDF einzureichen. Das Maximale Datenvolumen beträgt 20 MB.

Bitte beachten

Eine Frist wird durch eine elektronische Eingabe gewahrt, wenn deren Empfang bei der Zustelladresse der Behörde spätestens am letzten Tag der Frist durch die anerkannte Zustellplattform bestätigt wird.
Das Bundesverwaltungsgericht schliesst jede Haftung aus, wenn die Zustellplattform den Empfang der elektronischen Eingabe nicht fristgerecht bestätigt. Der Haftungsausschluss gilt sowohl für die Verbindung zur Zustellplattform als auch für die Zustellplattform selber.

https://www.bk.admin.ch/content/bk/de/home/dokumentation/e-government/elektronischer-rechtsverkehr-mit-behoerden/bundesverwaltungsgericht.html