Vorlage Nr. 552
Übersicht

Initiative

Volksinitiative vom 15.02.2008 'Für die Ausschaffung krimineller Ausländer (Ausschaffungsinitiative)'


Detailangaben zur Volksinitiative

Die Vorlage wurde angenommen


Stimmberechtigte
Total Stimmberechtigte 5'084'053    
davon Auslandschweizer 123'164    
Stimmbeteiligung
Eingelangte Stimmzettel 2'690'799    
Stimmbeteiligung 52.93%    
Ausser Betracht fallende Stimmzettel
Leere Stimmzettel 6'217    
Ungültige Stimmzettel 9'955    
In Betracht fallende Stimmzettel
Gültige Stimmzettel 2'674'627    
Ja-Stimmen 1'397'923 52.3%  
Nein-Stimmen 1'243'942 46.5%  
Annehmende Stände 15 5/2    
Verwerfende Stände 5 1/2    

Gegenentwurf

Bundesbeschluss vom 10.06.2010 über die Aus- und Wegweisung krimineller Ausländerinnen und Ausländer im Rahmen der Bundesverfassung (Gegenentwurf zur Volksinitiative 'für die Ausschaffung krimineller Ausländer [Ausschaffungsinitiative]')


Die Vorlage wurde abgelehnt


Stimmberechtigte
Total Stimmberechtigte 5'084'053    
davon Auslandschweizer 123'164    
Stimmbeteiligung
Eingelangte Stimmzettel 2'690'799    
Stimmbeteiligung 52.93%    
Ausser Betracht fallende Stimmzettel
Leere Stimmzettel 6'217    
Ungültige Stimmzettel 9'955    
In Betracht fallende Stimmzettel
Gültige Stimmzettel 2'674'627    
Ja-Stimmen 1'189'269 44.5%  
Nein-Stimmen 1'407'830 52.6%  
Annehmende Stände 0    
Verwerfende Stände 20 6/2    

Stichfrage

Stimmberechtigte
Total Stimmberechtigte 5'084'053    
davon Auslandschweizer 123'164    
Stimmbeteiligung
Eingelangte Stimmzettel 2'690'799    
Stimmbeteiligung 52.93%    
Ausser Betracht fallende Stimmzettel
Leere Stimmzettel 6'217    
Ungültige Stimmzettel 9'955    
In Betracht fallende Stimmzettel
Initiative 1'252'761    
Gegenentwurf 1'271'365    
Stände Initiative 13 4/2    
Stände Gegenentwurf 7 2/2    


Fundstelle: BBl 2011 2771
Anmerkung: Die Prozentzahlen der „Ja" und „Nein" Stimmen bei Abstimmungen über Volksinitiativen mit direktem Gegenentwurf ergeben in Summe nicht 100% - Erklärung: Wird einer eidg. Volksinitaitive ein direkter Gegenentwurf gegenüber gestellt, enthält der Stimmzettel drei Fragen (Annahme Volksinitiative / Annahme Gegenentwurf / Stichfrage). Nur vollständig leer gelassene oder ungültige Stimmzettel werden als „Ausser Betracht fallende Stimmzettel" gezählt. Teilweise ausgefüllte oder teilweise ungültige Stimmzettel werden als „gültige Stimmzettel" gezählt. Es ist daher möglich, dass ein Stimmzettel als „gültig" gezählt wird, obwohl eine oder zwei Fragen ohne Antwort (leer oder ungültig) gelassen sind (Volksinitiative / Gegenentwurf / Stichfrage). Bei der Berechnung der Prozentzahlen der „Ja" und „Nein" Stimmen stützt sich die Datenbank auf die Gesamtheit aller „gültigen Stimmzettel"; daher können die teilweise gültigen Stimmzettel die Zahl der „gültigen" Stimmzettel erhöhen, ohne die Zahl (absolut und prozentual) der „Ja" und „Nein" Stimmen zu erhöhen. Die Zahl der Stimmzettel „Ohne Antwort" wird für jede Frage in der Erwahrung der Ergebnisse der Abstimmung durch den Bundesrat ausgewiesen.

Letzte Änderung 17.10.2018

Zum Seitenanfang