Die Volksinitiative «Für sauberes Trinkwasser und gesunde Nahrung – Keine Subventionen für den Pestizid- und den prophylaktischen Antibiotika-Einsatz» ist zustande gekommen

Bern, 01.03.2018 - -

Die am 18. Januar 2018 eingereichte eidgenössische Volksinitiative «Für sauberes Trinkwasser und gesunde Nahrung – Keine Subventionen für den Pestizid- und den prophylaktischen Antibiotika-Einsatz» ist formell zustande gekommen. Die Prüfung der Unterschriftenlisten durch die Bundeskanzlei hat ergeben, dass von insgesamt 114 322 eingereichten Unterschriften 113 979 gültig sind.


Adresse für Rückfragen

Sektion Kommunikation
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
+41 58 462 37 91


Herausgeber

Bundeskanzlei
http://www.bk.admin.ch

Letzte Änderung 08.09.2017

Zum Seitenanfang

https://www.bk.admin.ch/content/bk/de/home/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-69949.html